Eine Matschküche für den Garten


Heute habe ich für meinen Sohn eine Matschküche gebaut. Hierfür haben wir auf dem Flohmarkt einen alten Topf gekauft.

Von unserer letzten Speditionslieferung hatten wir noch eine Palette übrig. Dann habe ich im Keller noch eine Weinkiste und ein altes Brett gefunden.

Die Palette dient der Konstruktion als Rückwand. Auf diese habe ich mit Nägeln und Schrauben die Weinkiste und die Arbeitsplatte befestigt. In die Mitte der Arbeitsplatte haben wir mit einer Stichsäge ein großes Loch geschnitten, hier wird der Topf als Spülschüssel – quasi mit Doppelfunktion als Spüle und Herd – eingesetzt. Mein Sohn nimmt es nicht so genau, wenn eure Kinder da anders sind solltet ihr eventuell noch Herdplatten einplanen.

Die Küchenutensilien hatten wir bereits. Man kann natürlich auch einfach aussortierte Küchengeräte nehmen. Damit man sie aufhängen kann, habe ich Nägel in die Rückwand geschlagen.

So und nun wird hier fleißig Wasser mit Sand, Steinen, Blättern und was man sonst so im Garten auftreiben kann gekocht. Für uns ein sehr günstiges, Platz sparendes und heiß geliebtes Gartenspielzeug!

Advertisements

2 Gedanken zu “Eine Matschküche für den Garten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s