Frühstücksumstellung oder die Entdeckung der Overnight Oats

Hallo,

heute plane ich mal das Frühstück. Im Regelfall frühstücke ich entweder Porridge oder Frischkornbrei oder Congee. Das sind alle drei  sehr leckere Frühstücksvarianten, aber man muss sie zubereiten und das frühmorgens. Das war mit einem Kind bereits eine Herausforderung, mit zweien wird es quasi unmöglich. Jetzt muss also eine Lösung her, die sich gut vorbereiten lässt. Und dabei bin ich über die Overnight-Oats gestolpert.

Im Wesentlichen funktionieren die ganz einfach: 40 – 50 Gramm Haferflocken kommen mit 80-100 ml Flüssigkeit wie Milch, Nussmilch, Saft oder ähnliches, einer weiteren Zutat zu ca 80 Gramm wie zB Quark oder Joghurt und etwas Obst bzw ein paar Nüssen und evtl. irgendwas zum Süßen in eine Schüssel in den Kühlschrank. Vorbereitet wird das am Vorabend, am nächsten Tag einfach rausholen und essen. Ist sehr gesund, lecker, und am Morgen des Verzehrs kein Aufwand.

Rezepte gibt es jede Menge auf dieser wunderbaren Website. Ich habe hier mal welche zusammengesucht, die ich in den nächsten Wochen ausprobieren werde und für die aktuell die Zutaten leicht zu bekommen sind:

Apfel mit Honig Karamell Oat

Erdbeermilch Overnight Oat

Zimtmilch mit Quark und Heidelbeeren Oat

Himbeer Joghurt Oats

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s